Bild Startseite

 

Energiesparcheck für Ihr Vorhaben

Der Zentral Verband Sanitär Heizung Klima stellt auf seiner Internetseite einen interessanten Online-Ratgeber zur Verfügung.

Hier werden Checklisten zu verschiedenen Themen rund um Ihre Heizungsanlage angeboten, z.B. "wieviel Heizkosten können Sie durch die Optimierung Ihrer Heizanlage sparen?", "wieviel Heizenergie verbraucht meine Anlage?", "arbeitet Ihre Heizungspumpe noch effizient?", etc..

Dazu gibt es Tipps für die Modernisierung oder für Ihr Neubauvorhaben, Sie können sich über veschiedene Heizsysteme informieren und vergleichen. Und nicht zuletzt gibt es Informationen zu Fördermitteln bzw. -möglichkeiten.

Zu den Checklisten geht es hier.

Schöner Wohnen mit Farben

Die Regeln klingen einfach: kleine oder dunkle Räume wirken durch helle Farben größer. Sie wollen viele Bilder aufhängen? Auch dann sind helle oder weiße Wände genau das Richtige! Dunklere Farben lassen Räume kleiner und große Räume behaglicher erscheinen.

Sie möchten verschiedene Farben kombinieren, möchten moderne Kontraste erzeugen oder mögen es lieber klassisch Ton in Ton? Es ist gar nicht so einfach, die richtige Entscheidung zu treffen.

Daher lassen Sie sich kompetent beraten, Ihr Malerbetrieb vor Ort hat die nötige Erfahrung und hält zahlreiche Muster für Sie bereit!

 

 

Schöner wohnen und Steuern sparen 

Steuerbonus verdoppelt: Den Handwerker holen lohnt sich!

Der bislang gültige Steuerbonus wurde zum 1. Januar 2009 von 600 Euro auf 1200 Euro verdoppelt. Dadurch ist es für viele Kunden noch attraktiver, handwerkliche Malerleistungen vom Meisterbetrieb ausführen zu lassen. Profitieren auch Sie von der Steuerersparnis für z.B. folgende Arbeiten:

  • Arbeiten an Innen- und Außenwänden, am Dach, an der Fassade, an Garagen o.ä.
  • Reparatur oder Austausch von Fenstern und Türen, von Bodenbe- lägen (z.B. Teppichboden, Parkett, Fliesen)
  • Streichen/Lackieren von Türen, Fenstern (innen und außen), Wand- schränken, Heizkörpern und -rohren
  • Reparatur, Wartung oder Austausch von Heizungsanlagen, Elektro-, Gas- und Wasserinstallationen
  • Modernisierung oder Austausch der Einbauküche
  • Modernisierung des Badezimmers
  • Reparatur und Wartung von Gegenständen im Haushalt (z.B. Waschmaschine, Geschirrspüler, Herd, Fernseher, PC)
  • Maßnahmen der Gartengestaltung (nicht begünstigt: erstmalige Anlage im Rahmen einer Neubaumaßnahme)
  • Pflasterarbeiten auf dem Wohngrundstück

Mehr Informationen, auch zu den notwendigen Nachweisen, erhalten Sie hier (Flyer des ZDH Zentralverband des deutschen Handwerks).

Geben Sie dem Schimmel keine Chance!

Sehr gut gedämmte, energiesparende Häuser sind im Neubaubereich heute Standard.

Um unkontrollierte Wärmeverluste zu vermeiden, werden die Häuser luftdicht umhüllt, dies senkt den Heizenergieverbrauch enorm, läßt aber auch keinen Austausch der Raumluft mehr zu. Wenn dann nicht richtig gelüftet wird, kann dies den Wohnkomfort deutlich verringern und dazu noch das Risiko von Schimmelbildung im Haus begünstigen.

Nötig wäre ein 3-4 mal tägliches Stoßlüften für 5-10 Minuten. Zudem ist darauf zu achten, dass Die Türen beim Duschen oder Kochen geschlossen gehalten werden, damit der Wasserdampf nicht in die anderen Räume zieht. Auch hier muss anschließend wieder gründlich gelüftet werden. Bei modernen Grundrissen ist dies oft nicht machbar und in der Praxis auch kaum durchzuhalten - zudem sind die Energieverluste durch das Lüften entsprechend hoch.

Für Abhilfe kann eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgen: diese gewährleistet einen permanenten Luftaustausch, d.h. feuchte Luft wird ab- und frische gefilterte und erwärmte Luft wieder zugeführt  und Sie sparen zudem noch Energie!

Auch für Altbauten gibt es einfache Lösungen für die Nachrüstung eines Lüftungssystems. Geben Sie dem Schimmel keine Chance - Ihr Sanitär,- Heizung.- und Lüftungsexperte vor Ort kann Sie hier bestens beraten!